Das sind wir!

Der Verein „5 Sinne“ versteht sich als gemeinnütziger, nicht gewinnorientierter Verein mit dem Schwerpunkt Natur und ist Rechtsträger der Tagesbetreuungseinrichtung. 

Claudia Dielacher (Montessoripädagogin)
Initiatorin und Obfrau.

Durfte nach der Geburt ihres Sohnes die Natur mit anderen Augen wiederentdecken. Wie wichtig und sinnvoll das tägliche Erleben und der beständige Kontakt in der Natur für Kinder ist, erlebte sie hautnah mit.

Die Natur ist nicht wertend, braucht keine Sensationen, Werbung, oder gesellschaftliche Anerkennung – die Natur ist das, was sie ist, mit all ihren Wundern, in ihrer Schönheit, Ehrlichkeit und Direktheit.

Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen, wurde durch fehlende Betreuungsangebote oft zur Herausforderung. Beide Bereiche zu vereinen, war Antrieb zur Gründung der Kinderbetreuung.

 
 
 
 
Christine Schlögl (Montessoripädagogin)

Christine ist bereits seit Beginn in unserem Team und mittlerweile zu einem fixen Bestandteil unserer Kinderbetreuung geworden. Mit viel Engagement, Liebe und Einfühlungsvermögen begleitet sie die Kinder, ist für jeden Spaß zu haben und eine tolle, verlässliche Kollegin.

Die Kombination von ortsnaher Kinderbetreuung, individueller Betreuungsmöglichkeit um Familien zu unterstützen, und die Möglichkeit für die Kinder die Natur mit Freuden und Freunden zu entdecken und erforschen, hat mich sofort angesprochen.

Wir haben Zeit um den Duft und die Schönheit der Blumen zu genießen, die Vögel bei ihren Flugvorführungen zu beobachten, dem Rascheln der Blätter zu lauschen wenn der Wind weht, und Böschungen rauf und runter zu klettern. Kinder und Natur – beide faszinieren mich jeden Tag aufs Neue!

Lisa Ullrich

Hallo, ich bin Lisa und seit Juli 2019 darf ich den Verein 5 Sinne in der Kinderbetreuung unterstützen. Ich fühlte mich hier von Beginn an wie zu Hause, da mich das naturnahe Setting und die familiäre Atmosphäre sehr anspricht. So viel Zeit wie möglich in der freien Natur zu sein tut nicht nur Kindern gut und unterstützt in der Entwicklung, sondern auch mir selbst, da ich die Natur als einen Ort der Verbundenheit und Kraft erlebe, an dem wir unsere Reserven aufladen und Energie tanken können. Dies mit den Kindern zu teilen und gemeinsam zu forschen und spielerisch zu erleben ist für mich total spannend und einfach toll.

Außerdem darf ich eine weitere Leidenschaft von mir in die gemeinsame Arbeit miteinfließen lassen. Yoga, indem es um einen respektvollen Umgang mit sich selbst und seinen Mitmenschen geht, um Verbundenheit, Liebe, Bewegung und Entspannung um gemeinsam den Alltag zu bewältigen und dabei auch noch Spaß zu haben.

Rückmeldungen von Außen bestätigten, dass der Wunsch Kinder in eine natürliche Umgebung zu führen und die Sehnsucht nach Natur und Verbundenheit im Allgemeinen immer größer wird.

Vielen Dank an alle, die uns mit Ideen, Zuspruch und Ratschlägen zur Seite stehen und auf deren Engagement und Hilfe wir jederzeit zählen dürfen!

„Die Natur muss gefühlt werden.“

(Alexander von Humboldt)